New York – der offizielle Stadtführer

Die 82 Orte, an denen man jetzt gleich in New York City essen gehen kann

mit Julie Besonen
Aktualisiert am 28.09.2018
Werbung

Wenn Essen in New York City zu gehen, möchten Sie eine sichere Sache, Zeit und Geld sein, was sie sind. Zum Glück gibt es Tausende und Abertausende von Restaurants, die unsere Straßen säumen, aber finden die richtige ist kann sein arbeiten. Wir haben einen Kurs, um kartiert die 82 wesentlichsten um Zeit zu sparen. Bitte.

Werbung

Verschiedene Gerichte Mit freundlicher Genehmigung, Lilia

Lokale Helden

Die Winde haben mit fokussierten, persönliche Restaurants Diner die Aufmerksamkeit weg von internationale Starköche in der dining Welt verlagert. In diesen Tagen, Prahlerei Rechte gehören zu denen, die haben Missy Robbins' Spaghetti mit Zitrone und Pinienkernen bei Lilia, in Williamsburg und Dan Kluger von knusprigen Zucchini Fries mit Zitronen-Parmesan-Dressing bei Loring Ort, in Greenwich Village. King, in Soho, ist eine weitere fantastische Bistro, das prahlen verdient. Die europäisch inspirierte Speisekarte wechselt täglich.

Anderen Koch-driven Unternehmungen gehören Michelin-Sterne Uncle Boons für Killer Thai-Food (verpassen Sie nicht den grünen Mangosalat), Noreetuh für diese hawaiianische (Get big-Eye-Thunfisch Poke und Ananas auf den Kopf nach unten Kuchen) und Estela für alles Ignacio Mattos passiert zu basteln sein. Pflanzlichen at Dirt Candy, Amanda Cohen ist ein Assistent, wenn es um Gemüse kommt. Und gibt es etwas, was Andrew Carmellini tun kann? Der renommierten Küchenchef ist durchweg gutes Essen bei einer Kupplung des kosmopolitischen Restaurants fabrizieren: Locanda Verde, The Dutch, Lafayette und Little Park, von denen jeder hat seine eigene Persönlichkeit.

Upland, in den Flatiron District, ist Justin Smillies Domäne, präsentiert seinen California-Erbe. Die knackige Ente Flügel und Ricotta Gnudi sind transzendent. Bei Tanoreen, in Bay Ridge, Rawia Bishara und ihre Tochter Jumana, spektakuläre mittlerer Osten Speise, einschließlich Fattoush, Out of this World Hummus, Falafel und Kibbe entpuppen.

Ohne Zweifel haben Sie von David Chang, der Momofuku Ruhm gehört. Seine talentierten Crew unbesungenen Köche arbeiten in seinen Nudel-Bar, Ssäm Bar, Ko (mit einem noblen Degustationsmenü) und das intime Ko Bar, tolle Getränke und eine sich entwickelnde todsichere Artikel wie Sauerteig Crepes und kaltes Brathähnchen-Menü. Und wenn Sie von Flynn McGarry gehört haben, sollten Sie wissen, sein Restaurant Gem, eine kleine Sensation auf der Lower East Side, ein mehrgängiges Menü in einer Dinner-Party, die Einstellung zu präsentieren.

Auch auf der Lower East Side sind spannende noch bescheidene Bilder: Contra, mit einem neuen amerikanischen Degustationsmenü (und einem Michelin-Stern), und Wildair, eine natürliche Weinlokal mit kleinen Platten von gefüllte Kürbisblüten und gebratener Tintenfisch mit Tintenfisch-Tinte-Mayo.

Teller Augustine. Foto: Michael Grimm

Nouvelle-Französisch

Französischer Küche ist wieder Wellen. Frenchette, in Tribeca, gehörte zu den größten Öffnungen des 2018, besetzt mit Riad Nasr und Lee Hanson, die original Köche bei der Balthasar (das ist immer noch eine blühende und trendige Bistro, durch die Art und Weise). Ein paar Blocks entfernt ist La Mercerie, ein herrlich den ganzen Tag Café im römischen und Williams Gilde Laden wo Küchenchef Marie-Aude Rose klassische gallischen Gerichte kocht. Mittlerweile, ihr Ehemann, Daniel Rose, wows Diners in der Nähe bei den eleganten Le Coucou. Im Financial District, Keith McNally's High-End-französische Brasserie Augustine ist ein schönes Erlebnis. Und die entzückende Luncheonette Buvette, in der West Village ist immer voll, aus gutem Grund.

Fleischplatte Mit freundlicher Genehmigung, Osteria Morini

Italienisch

Die New Yorker Magazin erklärt das West Village Via Carota "New York die meisten perfekt Restaurant," nicht nur die perfekte italienische Restaurant. Keine Reservierungen möglich sind, aber das Essen, inklusive der Cacio e Pepe Pasta alleine, ist der Mühe wert. Küchenchef Jody Williams in der Nähe Buvette und Partner (im Leben und im Geschäft) Rita Sodi (hinter I Sodi, eine feine toskanische Trattoria) sind magisch zusammen hier.

Die Stadt hat in der Tat, viele tolle italienische Restaurants. Dazu kommen lohnt sich Aussonderung Rubirosa Ristorante für handgemachte Pasta und Pizza (die Tie-Dye-Version ist die Begeisterung); Danny Meyer's Roman-fokussierten Maialino; und zwei der stellaren Michael White-Spots: Osteria Morini Gerichte aus Spezialitäten aus der Region Emilia Romagna und der Luxe Marea rühmt sich ein Meeresfrüchte-centric Menü. Für einen besonderen Abend, öffnen Sie Ihren Geldbeutel für die pikanten Rigatoni bei Carbone, die klassischen Italo-amerikanische Spezialitäten in ein Old-School-Kulisse dient.

Tacos Oxomoco. Foto: Evan gesungen

Mexikanisch

High-End-mexikanisch inspirierten Essen ist auf Feuer bei Enrique Olvera von eleganten Cosme, die auf der Welt erscheint 50 die besten Restaurants in Liste. Sein lockerer Atla, in Noho, einem sonnigen, den ganzen Tag über Gaststätte mit leichter Speise ist auch erstklassig. Dann gibt es bei einer wachsenden Empire von Alex Stupak, der eigene Wendungen Tacos (wie Pastrami mit Senfkörner Salsa) hinzufügt Empellón Standorte. Los Tacos No. hat zwei lebhafte Außenposten in der Chelsea Market und der Times Square, und wir trotzen Sie besser Carne Asada oder Adobada überall zu finden. Brooklyn Sport auch zwei führenden mexikanischen Spots, Oaxaca-schiefen Claro (bekommen die Yellowfin Tostada) und der gehobenen Oxomoco (verrückt-gute Schweinefleisch Wange Carnitas).

Gericht Mit freundlicher Genehmigung, Kyma

Rund um den Globus

Kish Kash Diners, zarte Hand gerollte marokkanischen Couscous mit Fisch oder geschmorte koscheres Fleisch, eine Leidenschaft-Projekt vom Küchenchef-Gastronom Einat Admony (der Bar Bolonat und Taïm) eingeführt. In Brooklyn, ging eine Menge Liebe in Sofreh, präsentiert Nasim Alikhanis native persische Hausmannskost. Das gleiche könnte man von Cobble Hill La Vara von Ehefrau und Ehemann Team Alex Raij und Eder Montero. Ihren Tribut nach Südspanien lebt die jüdische und maurische Einflüsse des Landes. Das Mittelmeer ist gut vertreten in der ganzen Stadt, einschließlich dem Flatiron Kyma, ein glamouröses griechischen vor Ort spezialisiert auf einfach gegrillter Fisch. Im gleichen Stadtteil ist die festliche Cote, ein koreanisch-amerikanischen Steakhouse. Koreanisches Essen-Fans sollten auch wissen über Atoboy, eine lebhafte Nomad-Ziel mit einem innovativen Prix Fixe-Menü von Banchan-Gerichte. 

Red Rooster, Huhn Red Rooster. Foto: Joe Buglewicz

Nie gehen aus der Mode

Es ist einfach, stellen Sie sich vor Rückkehr in die französisch-amerikanische Bistro Minetta Tavern, Jean-Georges Vongerichtens ABC Kitchen oder Samuelsson von Red Rooster Harlem ein zehn Jahren von jetzt und finden sie so bezaubernd, wie sie heute sind. Ihr versierter Essen und hoher Energie machen sie All-Stars. Und wir gehen um vorherzusagen, dass Danny Meyer neue amerikanische Spot Manhatta, mit herrlichem Blick auf Downtown, und bestehenden Bedingungen, Beherrschung der Cocktails, Gebratener Blumenkohl und Garnelen anzeigen Stöcke, werden ähnliche Durchhaltevermögen haben.

Fisch Mit freundlicher Genehmigung, die vier Jahreszeiten Restaurant

Big Spender

Diejenigen, die protzen können starten Sie bei den reborn vier-Jahreszeiten-Restaurant, Julian Niccolini und Alex von Bidder üppigen Symphonie der neuen amerikanischen Küche und opulenten drumherum. Exquisite Meeresfrüchte in ruhiger Umgebung wird niemals alt bei Eric Ripert die Le Bernardin, immer noch jeden Cent wert. Der begnadete Küchenchef/co-owner Daniel Humm ist, was hält Eleven Madison Park an der Spitze der Feinschmecker Eimer Listen weltweit und mit drei Michelin Sternen seit 2013. Restaurant Daniel, bleibt Boulud's Spa Charme der alten Welt französische Aufbau, Geliebte, wie Danny Meyer The Modern, eine unangreifbare zeitgenössische amerikanische Restaurant befindet sich an der Museum of Modern Art. Aquavit kredenzt vorsichtig bezogen und in Handarbeit nordischen Spezialitäten, eine Küche, die besonders genießen Sie ihre Zeit auf der Bühne der Welt.

Werbung

pizza Mit freundlicher Genehmigung, Roberta es

Die besten in Brooklyn

Es ist schwer zu schief gehen mit der Gastronomie in Brooklyn. Der Borough Cachet hinzugefügt ein Welter tolle Restaurants. Es ist schwer zu entscheiden, aber stehen Schultern über dem Rest sind Olmsted (Entenleber Mousse, trocken gerieben Jakobsmuscheln), St. Anselm (gegrillte Steaks), Bernies () Rückschläge wie gebackene Muscheln, Salat und Huhn Paillard Keil) und Llama Inn (erhöhte peruanisch-Style Nummern).

Beide Paulie Gees und Lucali weiter, epische Pizza in intimen Einstellungen zu machen. Eine Lieferzeit rechnen Sie, aber es lohnt sich. Roberta es ist brillant bei Pizza zu, und so vieles mehr: reiche Salate, erdigen Pilz Panzanella, berauschende Ochsenschwanz Ragu Pasta.

Für Grube geräuchert Barbecue, Red Hook's Hometown Bar-B-Que schlagen können, Bruststück oder Schweinefleisch überall gezogen. Auf der gegenüberliegenden Seite des Spektrums Essen Maison Premiere ist unglaublich für Austern und Cocktails. Trotzen der Low-Carb-Diäten bei Runner & Stone, mit ausgezeichneten Brotsorten und Pasta, und Four & Twenty Blackbirds– niemand backt bessere Torten (gesalzenem Karamell Apfel ist die bezaubernde) als die Elsen Schwestern.

Essen Mit freundlicher Genehmigung, Mu Ramen

Die besten in Queens

Queens ist ein Flickenteppich von multikulturellen Vierteln. Viele Restaurants sind bescheiden, gegründet durch Immigranten aus allen Ecken der Welt, die authentische Küche zu bringen. Wir können nicht genug bekommen von die Knödel bei Dumpling Galaxy in Flushing, deren Straßen sind gesäumt von einer Fülle von Chinesisch, Vietnamesisch, Malaysisch und Koreanisch-Bilder.

Dann gibt es Long Island City, Heimat von Mu Ramen. Wenn Sie schon einmal gefragt habe, was die große Sache über Ramen ist dieser Ort ist ein Spiel-Wechsler – alles andere als Hum. Auch in der Gegend ist Casa Enrique, ein erhöhter mexikanisches Restaurant und das einzige in der Stadt, die mit einem Michelin-Stern, und M. Wells Steakhouse, gegründet von Hugue Dufour. Sein Schwein t-Bone, Hummer gedämpfte Brötchen mit brauner Butter, und Dry Aged Porterhouse für zwei sind die Definition von Fett.

Astoria hat lange berühmt, für die klassischen, allseits beliebten griechischen Einrichtungen, aber wenn Sie nur Zeit für einen, für die nautische machen Sie sich auf Taverna Kyclades für gegrillten Oktopus, Calamari und traditionell gebratener Käse.

Peter Luger Steakhouse, Steak Peter Luger. Foto: Daniel Turtel

Zeitlose

Ob es Ihr erster Besuch in New York oder Ihren hundertsten ist, es ist grundlegend für die legendäre machen Katz es Delicatessen- für Pastrami auf Roggen – und / oder Barney Greengrass für was der späten Anthony Bourdain als das "beste Frühstück im Universum" (Rührei mit Lachs von Nova Scotia und ein Bagel). Bourdain auch gehegten Keens Steakhouse, gegründet im 1885, ein herausragendes, wenn es um lustvolle t-Bones, Rahmspinat und Hand geschnittene Pommes geht. In Brooklyn, das ehrwürdige Peter Luger Steak House (gegründet, zwei Jahre später) auch gekonnt erfüllt fleischfressende Bedürfnisse mit seinen saftigen Porterhouse.

Wenn frisch shucked Austern, Venusmuscheln Cherrystone und Chowder sind Ihre Priorität, Grand Central Oyster Bar ist ein großes Erlebnis. In Harlem, Soul Food ist bei Amy Ruth es, die dient, erstickte Huhn, Kohlblätter und gebackene Makkaroni und Käse.

Tribeca von The Odeon definiert Restaurant Nachtleben in der 1980er Jahren Blütezeit des Jay McInerneys Roman Bright Lights, Big City. Es herrscht immer noch für Bistro Speise und eine coole Publikum. Ähnlich, Gramercy Tavern und Gotham Bar & Grill- weiter gedeihen. So auch die Tom Colicchio Craft, das ist ein Anwärter für die am besten geröstet Rotlachse und gegrillte Rock Steak.


Werbung

Von unseren Partnern

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software