New York – der offizielle Stadtführer

Die 81 Plätze zu essen jetzt in New York City

von Julie Besonen
Aktualisiert am 17.07.2019
Werbung

Wenn in New York City Essen, möchten Sie eine sichere Sache, Zeit und Geld sein, was sie sind. Glücklicherweise gibt es Tausende und Abertausende von erstaunlichen Restaurants, die unsere Straßen entlang-aber das finden der richtigen kann eine Menge Arbeit sein. um sie zu retten, alles zu tun, dass die forschung, haben wir einen kurs zu den 81 wichtigsten stellen charted. Bitte.

Werbung

Verschiedene Gerichte Höflichkeit, Lilia

Local Heroes

Die Winde haben sich in der ESS-Welt verschoben, mit fokussierten, persönlichen Restaurants Grabbing Diners ' Aufmerksamkeit weg von internationalen Promi-Köche. in diesen tagen gehören prahlen diejenigen, die Missy Robbins ' spaghetti mit zitrone und pinienkerne hatten an Lilia, in Williamsburg, und Dan kluger es knusprige zucchini-pommes frites mit zitronen-Parmesan-dressing an Loring Place, in Greenwich Village. King, in Soho, ist ein weiteres fantastisches Bistro; die Europa-inspirierte Speisekarte wechselt täglich.

andere chef-angetriebene bemühungen umfassen Michelin-markierte Uncle Boons für killer thailändische lebensmittel (verpassen sie nicht die grüne mango-salat), Noreetuh für lebendige Hawaiian (get big-eye-thunfisch sack und ananas upside-down- kuchen) und Estela für alles, was Ignacio Matters geschieht, um Crafting. Auf pflanzlicher Basis Schmutz-Candy, Amanda Cohen ist ein Assistent, wenn es um Gemüse kommt. Und gibt es etwas, Andrew Carmellini tun können? Die hoch respektierte Chef ist konsequent Putting aus großartiges Essen in einer Kupplung von kosmopolitischen Restaurants: Locanda Verde, Die Holländer, Lafayette und Kleiner Park, von denen jeder hat seine eigene Persönlichkeit.

Upland, im Flatiron District, ist Justin Smillies Domäne, präsentiert seine California Erbe. Die knusprigen Enten Flügel und die Ricotta-Gnudi sind transzendent. Bei Tanoreen, in Bay Ridge, Rawia Bishara und ihre Tochter Jumana, spektakuläre nahöstliche Gerichte, darunter Fattoush, Out-of-this-Welt Hummus, Falafel und Kibbe entpuppen.

Ohne Zweifel haben Sie von David Chang, Momofuku Ruhm gehört. seine talentierte crew von ungesungenen köchen macht die arbeit an seinem Noodle bar, Ssäm bar, ko (mit einem eleganten degustationsmenü) und der intimen ko bar , serviert große getränke und ein sich entwickelndes menü von absoluter gegenstände wie sauerteig crepes und kalt gebratenes huhn. und wenn sie nicht von Flynn McGarry gehört haben, sollten sie wissen, sein restaurant Gem, eine winzige sensation auf der Lower East Side, präsentiert ein multicourse-menü in einem Dinner-Party-Einstellung.

Auch auf der Lower East Side sind spannende noch bescheidene Flecken: Contra, mit einem neuen amerikanischen degustationsmenü (und ein Michelin-stern), und Wildair, ein natürlicher wein Bar mit kleinen Platten wie Tatar mit geräuchertem Cheddar und Maitake mit Stracciatella.

Gericht Augustine. Foto: Michael Grimm

Nouvelle Französisch

Französischer Küche ist wieder Wellen. Frenchette, in TriBeCa, gehörte zu den größten öffnungen von 2018, bemannt von Riad Nasr und Lee Hanson, die ursprünglichen köche von balthasar (die immer noch eine blühende und trendige Bistro, durch die art und weise). Ein paar Blocks entfernt ist La Mercerie, ein herrlich den ganzen Tag Café im römischen und Williams Gilde Laden wo Küchenchef Marie-Aude Rose klassische gallischen Gerichte kocht. Unterdessen begeistert ihr Ehemann Daniel Rose, Diners in der Nähe bei dem eleganten Le Coucou. Im Financial District, Keith McNallys High-End-französische brasserie Augustine ist ein schönes Erlebnis. und das entzückende café Buvette, in der West Village, ist immer aus gutem grund verpackt.

Fleischplatte Höflichkeit, Osteria Morini

Italienisch

das New Yorker magazine erklärte die West Village Via Carota "New York das perfekteste restaurant", nicht nur das perfekte italienische restaurant. Keine Reservierungen werden akzeptiert, aber das Essen allein, einschließlich der CACIO e Pepe Pasta, ist die Mühe Wert. Chef Jody Williams von der nähe Buvette und partner (im leben und geschäft) Rita Sodi (hinter I Sodi, eine feine toskanische Trattoria in der nähe als auch) sind magie hier zusammen.

Werbung

In der Tat hat die Stadt viele tolle italienische Restaurants. weitere erwähnenswerte Rubirosa Ristorante für handmade pasta und pizza (die tie-dye-version ist die ganze wut); Danny Meyer es Roman-fokussierte Maialino; und zwei von Michael whites stellaren flecken: Osteria Morini spezialitäten aus der region Emilia-Romagna; und das luxe Marea verfügt über ein Meeresfrüchte-zentriertes menü. für einen besonderen abend, öffnen sie ihre brieftasche für den würzigen rigatoni vodka auf Carbone, die klassische italienisch-amerikanische spezialitäten in einer alten schule serviert Ambiente.

Tacos Oxomoco. Foto: Evan gesungen

Mexikanisch

High-End-mexikanisch inspirierten Speisen steht in Flammen am Enrique Olvera des eleganten Cosme, die auf der Welt erscheint 50 Liste der besten Restaurants. seine mehr casual Atla, in Noho, eine sonnige, ganztägige Gaststätte mit leichteren Speise, ist auch top-notch. Dann gibt es ein wachsendes Imperium von Alex Stupak, der seine eigene Wendungen Tacos (z. B. Pastrami mit Senfkörner Salsa) hinzufügt Empellón Standorten. Los Tacos nr. 1 hat zwei buzzing außenposten, in Chelsea Market und Times Square, mit einer weiteren öffnung bald auf Grand Central Terminal-und wir trotzen sie zu finden, bessere carne asada oder adobada anywhere. Brooklyn sports auch zwei führende mexikanische Spots, Oaxaca-Schiefer Claro (Yellowfin Tostada erhalten) und der gehobenen Oxomoco (Crazy-gutes Schweinefleisch Wange Carnitas).

Gericht Höflichkeit, Kyma

Rund um den Globus

Kash führte diners zu zartem, hand gerolltem marokkanischen couscous mit fisch oder geschmortem koscherem fleisch ein, ein passions projekt von chef-Gastronom Einat Admony (von Taïm und Balaboosta). in Brooklyn, eine menge liebe ging in Sofreh, präsentiert nasim Alikhani es persische hausmannskost. das gleiche könnte von Cobble Hill La Varagesagt werden, von frau-und-ehemann team Alex Raij und Eder Montero. Ihren Tribut nach Südspanien feiert die jüdische und maurische Einflüsse des Landes. das mittelmeer ist in der ganzen stadt gut vertreten, einschließlich Flatiron Kyma, ein glamouröser griechischer ort, spezialisiert auf einfach gegrilltem fisch. In der gleichen Nachbarschaft ist die festliche Cote, ein koreanisch-amerikanischen Steakhouse. Korean-food-fans sollten auch wissen, über Atoboy, ein lebendiges NoMad ziel mit einer innovativen prix-fixe menü der banchan-stil gerichte.

Roter Hahn, Huhn Roter Hahn. Foto: Joe Buglewicz

Nie gehen aus der Mode

Es ist leicht vorstellbar, Rückkehr nach französisch-amerikanische bistro Minetta Tavern, Jean-Georges Vongerichtens ABC-Küche oder die Samuelsson Roter Hahn-Harlem ein Jahrzehnt ab jetzt und finden sie so bezaubernd, wie sie heute sind. Ihr versierter Essen und hoher Energie machen sie All-Stars. und wir werden voraussagen, dass Danny Meyer es New American spot Manhatta, mit weitläufigen blick auf die stadt, und bestehenden bedingungen, die anzeige der beherrschung der cocktails, gebratene blumenkohl und garnelen-sticks, wird ähnliche durchhaltevermögen haben.

Daniel, Lebensmittel Daniel. Foto: Signe Birck

Big Spender

die, die protzen, können an Eric Ripert es Le bernardinbeginnen, immer noch jeden dollar wert-exquisite Meeresfrüchte in einer heiteren umgebung wird nie alt. Der begnadete Koch/co-owner Daniel Humm ist, was hält Elf Madison Park an die Spitze der Feinschmecker Eimer Listen Sternen weltweit und mit drei Michelin seit 2012. restaurant Daniel, Daniel Boulud es luxuriöses, altes französisches establishment, bleibt beliebt, ebenso wie Danny Meyer es The Modern , ein unangreifbares zeitgenössisches amerikanisches restaurant, das am Museum of Modern Art untergebracht ist. Aquavit bietet sorgfältig ausgearbeitete nordische spezialitäten an, eine Küche, die sich besonders auf der weltbühne erfreut hat.

pizza Höflichkeit, Roberta

Besten in Brooklyn

Es ist schwer zu schief gehen mit Restaurants und Bars in Brooklyn. Ein Wirrwarr von tollen Restaurants hat der Bezirk Cachet hinzugefügt. es ist schwer zu wählen, aber stehen kopf und schultern über den rest sind Olmsted (ente leber mousse, trocken geriebene jakobsmuscheln), St. Anselm (gegrilltes steaks), Bernie es (rückschläge wie gebackene venusmuscheln, keil salat und huhn paillard) und Llama Inn (erhöhte peruanische-stil-nummern).

Beide Paulie Gee's und Lucali weiter zu epischen Pizza in intimen Einstellungen erweisen. Eine Lieferzeit rechnen Sie, aber es lohnt sich. Roberta es ist in der pizza brillant, auch, und vieles mehr, einschließlich der üppigen salate und einzigartige pasta-gerichte.

Für Grube geräuchert Grill, Red Hook Heimatstadt Bar-B-Que Bruststück oder gezogenes Schweinefleisch überall schlagen können. Am anderen Ende des Spektrums Essen Maison-Premiere ist unglaublich für Austern und Cocktails. Low-Carb-Diäten zu trotzen Läufer & Stein, mit ausgezeichneten Brotsorten und Pasta, und Vier & zwanzig Amseln— niemand backt bessere Torten (gesalzenem Karamell Apfel ist die bezaubernde) als die Elsen-Schwestern.

Werbung

Essen Höflichkeit, Mu Ramen

Besten in Queens

Queens ist ein Flickenteppich von multikulturellen Vierteln. Viele Restaurants sind bescheiden, gegründet durch Immigranten aus allen Ecken der Welt, die authentische Küche zu bringen. Wir können nicht genug die Knödel zu bekommen Knödel-Galaxy in Flushing sind deren Straßen mit einer Vielzahl von Chinesisch, Vietnamesisch, Malaysia und Korea Flecken gesäumt.

Dann ist Long Island City, Heimat Mu-Ramen. Wenn Sie jemals gefragt haben, was die große Sache über Ramen ist, dieser Ort ist ein Spiel-Wechsler – alles andere als Ho-Hum. auch in der gegend ist Casa Enrique, einem erhöhten mexikanischen restaurant mit einem Michelin-stern, und M. Wells steak house, mitbegründer von Hugue Dufour. Sein Caesar-Salat und Dry-aged Porterhouse für zwei sind die Definition von Bold.

Astoria ist seit langem berühmt für seine klassische, massen-erfreuliche griechische einrichtungen, aber wenn sie zeit für nur einen, kopf auf die nautischen Taverna Kycladesfür gegrillte Kraken, Calamari und traditionellen Pfannen Käse.

Peter Luger Steakhouse, steak Peter Luger. Foto: Daniel Turtel

Zeitlos

ob es sich um ihren ersten besuch in New York oder ihrem hundertstel, ist es wichtig, die ikonischen Katz Delicatessen für pastrami auf roggen hit-und/oder Barney Greengrass für das, was der verstorbene Anthony Bourdain als "the best breakfast in the universe" (rührei mit karamellisierten zwiebeln und Nova Scotia lachs, zusammen mit einer einfachen bagel). Bourdain auch gehegten Keens Steakhouse, in 1885, ein herausragendes, wenn es darum geht, lustvolle hergestellt T-Bones, Rahmspinat und Handgeschnittene Pommes frites. In Brooklyn, das ehrwürdige Peter Luger Steakhouse (zwei Jahre später gegründet) fleischfressende Bedürfnisse mit seinen saftigen Porterhouse auch gekonnt erfüllt.

Wenn frisch shucked Austern, sind Cherrystone Muscheln und Chowder Ihre Priorität, Grand Central Oyster Bar ist ein großes Erlebnis. In Harlem, Soul Food ist Supreme am Amy Ruth, das dient erstickt Huhn, Grünkohl und gebackene Makkaroni und Käse.

Der Tribeca Das Odeon Restaurant Nachtleben in der 1980er Jahren Blütezeit des Jay McInerneys Romans definiert Die Lichter der Großstadt. Es herrscht nach wie vor für Bistro-Gerichte und ein cooles Publikum. In ähnlicher Weise Gramercy Tavern und Gotham Bar & Grill weiterhin florieren. So funktioniert Tom Colicchio es Craft, die ein anwärter für die besten geschmorte rindfleisch kurze rippen und jakobsmuscheln ist.


Werbung

Von unseren Partnern

Powered by Translations.com GlobalLink OneLink Software